2018: Kärntens "magische" Natur auf Schritt und Tritt entdecken

Nichts wie raus, die Natur auf der sonnigen Südseite der Alpen wartet bereits. Denn hier in Kärnten werden Erinnerungen an die Kindheit wieder entdeckt und die Abenteuerlust inmitten der malerischen Berg- und Seenlandschaft erneut geschürt. 22 buchbare Naturerlebnisse warten darauf, gemeinsam mit Natur Aktiv Guides erkundet zu werden.

2018: Gut.Sauber.Fair - Slow Food für Kärnten

Alte Rezepte neu entdecken, kulinarische Schätze im Einklang mit der Natur erschaffen, nachhaltige Lebensmittel erzeugen und herzliche Geselligkeit leben - in Kärnten lässt man den bewussten Genuss in jedem Tal, jedem Dorf, jedem Gasthaus gedeihen. Mit der weltweit 1. Slow Food Travel Destination im Gailtal und Lesachtal, dem Fokus auf gut, sauber und fair produzierte Lebensmittel sowie sinnlichen Reisen zu den Wurzeln des Geschmacks. Mit der Zeit gehen, dabei aber auf die Zeit achten. Für genussvolle Entdeckungsreisen auf der sonnigen Südseite der Alpen.

2018: Grenzenlos Wandern an der Südseite der Alpen

In Kärnten, Österreichs südlichstem Bundesland, werden Wanderer mit atemberaubender Natur, mildem Klima und Traumpfaden in allen Höhenlagen verwöhnt. Je nach Lust, Laune, Anspruch und Kondition warten quer durchs Land beschilderte Touren, die herrliche Voraussetzungen für unvergessliche Erlebnisse in der Natur schaffen. Aushängeschild Nummer eins im Wanderland Kärnten ist der Alpe-Adria-Trail, der in 43 Etappen und über 750 Kilometern vom Großglockner in Kärnten über Slowenien bis in die Nähe von Triest ans Meer führt.

2018: Unbeschwerter Familienurlaub in Kärnten

Mit Aktivitäten in freier Natur, Entdeckergeist und vielen Aha-Erlebnissen.

2018: Entlang des Drauradweges in Kärnten Land und Leute kennenlernen

Genussradeln an der Südseite der Alpen.
Der Drauradweg (R1) verbindet drei Länder - Österreich, Slowenien und Italien ohne Grenzen, brez meja, senza confini. Insgesamt 366 Kilometer – 222 davon in Kärnten - schlängelt er sich vom Toblacher Feld in Südtirol nach Maribor in Slowenien. Einheitlich beschildert, bestens ausgebaut (Asphalt, Feinschotterbelag) und größtenteils entlang des Kärntner Hauptflusses Drau und inmitten einer abwechslungsreichen Berg-Badeseen-Landschaft. Beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) wird der Drauradweg seit 2016 als 5-Sterne-Qualitätsradtour geführt.

2018: Campingurlaub in Kärnten. Wo jeder seinen Lieblingsplatz findet

Dem Abenteuer „Leben“ auf der Spur. Magische Orte entdecken, durch Wiesen und Wälder streifen, in kleinen Dingen große Schätze sehen, wie es sonst nur Kinder können. Jeder Mensch verbindet mit seiner Kindheit einen unverwechselbaren Geschmack, spezielle Gerüche, die unvergesslich sind und uns wieder hineinfallen lassen. Ins große Abenteuer. Wieder Kind sein, einen ganzen Urlaub lang. In Kärnten, dem Land voller Berge und Seen, einem Paradies für Camper, können Sie dem Geschmack der Kindheit auf Schritt und Tritt begegnen und die unvergleichliche Freiheit und Leichtigkeit in Kindertagen auf Kärntens Campingplätzen genießen.

2018: Mountainbiken in Kärnten. Ein genussvolles Berg-Seen-Erlebnis

Mit dem Bike hinauf auf grasgrüne Gipfel, die mit herrlichen Weitblicken locken, rund um klare und saubere Badeseen, die in der warmen Sommersonne glitzern, oder mit einer Stirnlampe ausgerüstet durch das Innere der Berge - in Kärnten finden leidenschaftliche Mountainbiker viele abwechslungsreiche Strecken inmitten einer unverfälschten Naturlandschaft. Seit 2015 liegt in Kärnten, genauer gesagt auf der Petzen, der mit 11,5 Kilometer weltweit längste "Flow Country Trail". Der Single-Trail auf der Südseite der Petzen lässt Bikerherzen höher schlagen.

2018: Dem "Geschmack der Kindheit" auf der Spur

Gemeinsam das frisch gebackene Brot aus dem Holzofen holen, fruchtig-süße Beeren für das Picknick unterm blauen Himmel sammeln oder selbst gebastelte Papierschiffchen auf die große Reise schicken - in Kärnten ist die eigene Kindheit plötzlich wieder ganz nah. Hier im Süden, wo man vor Jahren Urlaub machte und heute mit den eigenen Kindern gerne wieder hinfährt. Um die schönsten Erinnerungen an damals zu teilen, gemeinsam wieder aufleben zu lassen oder aber - ganz neu zu entdecken. Ideen dazu gibt es auf der sonnigen Südseite der Alpen mehr als genug.

2018: Grenzenlos schöne Rennradtouren in Kärnten

Kärnten, Österreichs südlichstes Bundesland mit Grenzen zu Italien und Slowenien, bietet ein attraktives Terrain für Rennradfahrer. Das milde Klima auf der Alpensüdseite macht ausgedehnte Touren bereits ab März möglich, zudem dauert die Radsaison meist bis November an. Eine unverwechselbare Berg- und Seelandschaft sorgt für Abwechslung bei den Routen.

2018: Alpe-Adria-Golf Card: Golfen von der Südseite der Alpen bis an die Adria

In Kärnten findet jeder seinen Lieblingsplatz!

Kärnten, Österreichs südlichstes Bundesland, steht nicht nur für unbeschwerte Urlaubstage an warmen Badeseen und als Destination für Naturliebhaber, die das Leben beim Wandern und Radfahren genießen. Mit 12 attraktiven Golfplätzen gilt Kärnten auch als Paradies für all jene, die sich dem Spiel mit dem kleinen weißen Ball verschrieben haben. Was die Faszination ausmacht? Jeder Platz hat seinen eigenen Flair und lockt mit speziellen Herausforderungen. Meist geprägt von herrlichen Ausblicken auf die Bergwelt und immer in der Nähe von einem Badesee. Der Abwechslung an nur einem einzigen Urlaubstag sind keine Grenzen gesetzt. Manchmal im Frühling ist sogar das Skifahren und Golfen an einem Tag möglich. Was Golfern in Kärnten zudem besonders zusagt: Die Kärntner Alpen-Adria-Küche mit regionalen und saisonalen Schmankerln, wie z. B. Kärntner Käsnudel oder Kärntner Laxn.